• Today is: Dienstag, Mai 23, 2017

iPhone 7

iPhone-7
Admin
Januar21/ 2015
Im Iphone 7 streicht Apple die Klinkenbuchse, stattdessen werden fortan Lightning-Kopfhörer unterstützt; ein Paar davon liegt dem Gerät bei. Hier finden Sie unseren ausführlichen Test zum iPhone 7.
Zum ersten Mal gibt es in diesem Jahr erhebliche Unterschiede zwischen dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus, die über die Display-Größe hinausgehen. Das iPhone 7 Plus bekommt als einziges der beiden Telefone eine neue Dual-Kamera, die deutlich bessere Fotos machen soll.

Wie im Vorfeld bereits vermutet, gibt es in diesem Jahr zum ersten Mal seit dem iPhone 5 wieder ein schwarzes iPhone, genau genommen sogar zwei: Die dunkelgraue Farbe „Space Grau“ streicht Apple, dafür gibt es fortan die neuen Varianten Schwarz und Diamantschwarz.

Besonders die glänzende Farbe Diamantschwarz ist laut Apple anfällig für „winzige Abnutzungserscheinungen“, die mit der Zeit auftreten können. Auf der Produktseite rät Apple daher zum Erwerb einer Hülle.

Die größte sichtbare Neuerung des iPhone 7 Plus ist die Kamera auf der Rückseite – dort finden sich jetzt zwei Linsen statt nur einer. Verbaut sind zwei Kameras mit jeweils 12 Megapixel. Eine davon besitzt ein Weitwinkelobjektiv, die andere ein Teleobjektiv.
Das Ergebnis dieser Konstruktion ist eine Zoom-Funktion. Bis zur zweifachen Vergrößerung handelt es sich um einen optischen Zoom, danach wechselt die Kamera auf einen Digitalzoom, der bis zu zehnfache Vergrößerung erlaubt. Auch eine Schärfentiefe kann die Doppelkamera erzeugen – allerdings entsteht die erst in der Software-Nachbearbeitung. Und: Das Feature wird Apple per Software-Update nachreichen, zum Start von iPhone 7 Plus ist es noch nicht verfügbar.
Das kleine iPhone 7 ohne Plus behält seine 12-Megapixel-Kamera, bekommt aber den optischen Bildstabilisator, den es bislang nur im Plus-Modell gab. Nach Angaben von Apple handelt es sich um eine komplett neue Kamera, die 60 Prozent schneller ist. Der Blitz ist laut Apple 50 Prozent heller.
Auf der Vorderseite des iPhone 7 und des iPhone 7 Plus gibt es eine Kamera mit 7 Megapixel – im iPhone 6s waren es noch noch 5 Megapixel.
Die Display-Größen des iPhone 7 entsprechen dem bekannten Standard: Das kleine Modell bekommt ein 4,7-Zoll-Display, das iPhone 7 Plus ein 5,5-Zoll-Display. Der Homebutton des iPhone 7 ist kein echter Button mehr, stattdessen steckt darin die Force-Touch-Technik, die wir schon von aktuellen MacBooks kennen. Der Button wird einen Tastendruck also nur noch simulieren. Ein Fingerabdrucksensor ist er natürlich immer noch.
Mit dem iPhone 7 gibt es zum ersten Mal ein iPhone, das offiziell wasserdicht ist. Nach IP67-Standart überlebt es kurzes Eintauchen ins Wasser, Spritzwasser kann dem Gerät nichts anhaben. Zum Baden sollten Sie das iPhone 7 unterdessen nicht mitnehmen.
Prozessor des iPhone 7 ist der von Apple entwickelte A10 Fusion, der wie gewohnt schneller und sparsamer ist als sein Vorgänger. Die Batterielaufzeit will Apple gegenüber dem iPhone 6s um zwei Stunden erhöht haben, beim iPhone 7 Plus ist es immerhin eine Stunde. Technische Angaben zur Kapazität des Akkus oder zum Arbeitsspeicher macht Apple wie üblich nicht.

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>