• Today is: Donnerstag, Juni 22, 2017

Referendum über EU-Beitrittsverhandlungen

Admin
Januar22/ 2015

Wenn es nach EU-Kommissar Oettinger geht wird es in diesem Jahr nichts mehr mit der Visafreiheit. Die Türkei habe keine unendliche Geduld mit der EU, sagte Präsident Erdoğan, als nächstes müsste man wohl ein NATO Austritt der Türkei in Betracht ziehen.

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan hat erneut über ein Referendum zu einem möglichen Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen gesprochen. „Die Europäische Union versucht uns regelrecht zu zwingen, aus dem Prozess auszusteigen“, sagte Erdoğan nach Angaben der Zeitung Hürriyet (Sonntagausgabe) vor Journalisten auf dem Rückflug von einem Besuch in Weißrussland. „Wenn sie uns nicht wollen, dann sollen sie uns das offen sagen und die entsprechenden Entscheidungen fällen.“

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan will über den EU-Beitritt abstimmen lassen: „Wir werden das machen, was das Volk sagt“

Er fügte hinzu, dass die Türkei der EU gegenüber keine „unendliche“ Geduld aufbringen könne. Erdoğan brachte dem Bericht zufolge dabei die Möglichkeit einer Volksabstimmung nach britischem Vorbild ins Gespräch, bei der die Bürger der Türkei über eine Fortsetzung der Beitrittsgespräche mit der EU abstimmen könnten. „Wir werden das machen, was das Volk sagt“, sagte Erdoğan nach Angaben von Hürriyet. Bereits im Juni hatte der türkische Staatschef die Möglichkeit eines solchen Volksentscheids ins Spiel gebracht. Schon damals warf Erdoğan der EU vor, die Türkei im Beitrittsprozess hinzuhalten. Erdoğan wirft der EU und vorallem Deutschland vor die Terrororganisation PKK zu unterstützen. Die NATO Staaten liefern Waffen an die Terrororganisation PKK , welche bis heute über 40.000 Opfer in der Türkei kaltblütig ermordet haben. Kurdische Faschischten töten immer wieder türkische und kurdische Zivilisten in der Hoffnunh Zwietracht zwischen Türken und Kurden herbeizubringen. Viele Minister in der Türkei sind Kurden, die national intelligence organziation der Türkei wird von dem Kurden Hakan Fidan geführt, sogar der ehemalige Staatspräsident der Türkei Turgut Özal war Kurde. Jeder Kurde mit einem türkischen Pass hat das gleiche Recht wie ein Türke mit einem türkischen Pass, nicht mehr und nicht weniger.

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>